News

Mit Holzstaub in den Haaren

JugendTechnikSchule vermittelt ein authentisches Berufsbild

Sulzfeld (art) "Die JugendTechnikSchule (JTS) bietet eine gute Orientierungsmöglichkeit in der offenen und durchlässigen Bildungslandschaft in Baden-Württemberg", sagte Ilona Reder, Konrektorin an der Blanc-und-Fischer-Gemeinschaftsschule, in Sulzfeld.

 

Jonas, Pascal, Seyyid, Aaron, Melisa und Sofia aus Klasse acht der Sulzfelder Schule waren mit der JTS sechs Nachmittage bei der Firma Innenarchitektur und Möbelmanufaktur Mayer in Sulzfeld und lernten das Arbeiten mit Holz kennen wie auch das Unternehmen selbst. Unter Anleitung von zwei Auszubildenden bauten sich die Jugendlichen jeweils eine Cajon, eine Sitztrommel. "Die Jugendlichen haben kräftig gesägt, gebohrt, gefeilt und geschmirgelt", sagt Hubert Schacherl, Ausbildungsleiter des Unternehmens. "Sie hatten erkennbar viel Holzstaub in den Haaren." Im Gespräch machte er deutlich, dass Handwerk tatsächlich "goldenen Boden" hat und eine solide Ausbildung viele Türen öffnet. "Gut ausgebildete und geschickte Handwerker sind heute sehr gefragt", sagte Schacherl. Die JTS sei ein Gewinn für alle Seiten, sagte Heiko Röth, Hauptamtsleiter der Gemeinde Sulzfeld in Vertretung von Bürgermeisterin Sarina Pfründer. "Firmen bekommen unmittelbaren Kontakt zu Schulen und Schüler erhalten einen Einblick in Berufe und Betriebe." Nicole Burg, Projektleiterin der Regionalen Wirtschaftsförderung (WFG), sagte: "Die JugendTechnikSchule ist ein wichtiger Ansatz, den Firmen in der Region zu helfen, geeignete Fachkräfte zu finden." Als neuer Impuls entstand in der Abschlussrunde die Idee, künftig einen Percussionisten einzubeziehen, der mit den Jugendlichen zum Abschluss des Workshops einige Grooves und Beats einübt. Dies wäre umso passender als die Musik- und Kunstschule Bruchsal die Workshops der JugendTechnikSchule pädagogisch begleitet.

 

Mayer Innenarchitektur und Möbelmanufaktur unterstützt die JTS mit entsprechendem Personal und mit dem Material für die Arbeiten. Das Projekt war bereits in verschiedenen Firmen zu Gast wie John Deere, SEW-Eurodrive, Argo-Hytos, Anton Debatin oder auch im Bauhof der Stadt Bruchsal. Die Reihe wird fortgesetzt. in Sulzfeld sind mindestens zwei weitere Workshops geplant.

 

Die Kurse der JugendTechnikSchule stellen ein Zusatzangebot zum normalen Berufsorientierungsunterricht dar. Sie finden üblicherweise in Firmen statt, um ein authentisches Berufsbild vermitteln zu können.
Projektpartner sind neben der WFG und der Muks, die Bundesagentur für Arbeit, die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten sowie die Bildungsstiftung Bruchsal.


Für weitere Informationen können sich Interessierte an die WFG in Bruchsal wenden. E-Mail: info@wfg-bruchsal.de; Telefon: 07251 932560


JTS Facebook (www.facebook.com/JTSBruchsal) und Instagram-Seite (https://www.instagram.com/jtsbruchsal/) besuchen.


[zurück...]
Konzeption & Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design |  Umsetzung: egghead Medien GmbH