News

Gutes Abschneiden der Studienangebote der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft im aktuellen CHE-Hochschulranking

Mit knapp 300 untersuchten Hochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden sowie Italien, Ungarn und Rumänien ist das CHE-Hochschulranking, das am heutigen 6. Mai 2009 als ZEIT-Studienführer 2009/10 erscheint, das augenblicklich umfassendste Hochschulranking im deutschsprachigen Raum, in dem bis zu 34 Einzelkriterien pro Studienfach berücksichtigt werden. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung basiert das Ranking auch auf dem Urteil von fast 200 000 Studierenden über deren Studienbedingungen an ihrer Hochschule sowie die Reputation der Fachbereiche und Fakultäten unter den Professoren der einzelnen Fächer. Damit bietet das CHE-Hochschulranking für 31 Fächer Informationen zu den Studienangeboten von mehr als 250 Hochschulen.

Jedes Jahr wird ein Drittel aller Fächer neu untersucht, so für das aktuelle Hochschulranking unter anderem die Studienangebote in der Informatik. Hier gehören die Informatikstudienangebote der Hochschule Karlsruhe in der Betreuung der Studierenden, der Bewertung der Studiensituation insgesamt und in Sachen Forschungsgelder bundesweit zur Spitzengruppe unter den Fachhochschulen. Damit konnte die vorhergehende Bewertung dieser Studienangebote für das CHE-Hochschulranking im Jahr 2006 erneut bestätigt werden.

In verschiedenen weiteren Disziplinen konnten Studienangebote der Hochschule Karlsruhe Spitzenplätze in diesem Ranking erzielen, die auf Datenerhebungen der vergangenen zwei Jahre beruhen und im aktuellen ZEIT-Studienführer wiedergegeben werden. So gehören die Studienangebote in der Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe zur Spitzengruppe in den Kriterien Studiensituation insgesamt", Betreuung" und Reputation bei Professoren" und teilt sich in diesem Ranking gemeinsam mit vier weiteren Fachhochschulen Platz 2. In der Technischen Redaktion zählt die Hochschule zu den fünf best platzierten Fachhochschulen dieses Rankings: In den Rubriken Studiensituation insgesamt", Betreuung", Praxisbezug" und Studienorganisation" landete sie dort jeweils in der Spitzengruppe.

Die Ergebnisse dieser renommierten Untersuchung im deutschsprachigen Raum", betont Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel, bestätigen einmal mehr die Qualität unserer Lehrangebote, die unseren Absolventen sehr gute Berufschancen eröffnen."

Für die Hochschule Karlsruhe ist dieses Bewertungsresultat bereits das zweite hervorragende Abschneiden innerhalb weniger Wochen. Für das Hochschulranking von WirtschaftsWoche", Handelsblatt" und Handelsblatt Junge Karriere" waren 5 000 Personalchefs deutscher Unternehmen aus allen Branchen befragt worden, von welchen Hochschulen sie ihren künftigen Führungs- und Fachkräftenachwuchs rekrutieren, welche Hochschulen also gemäß der im eigenen Unternehmen gesammelten Erfahrungen nach die Studierenden am besten auf den Beruf vorbereiten. Im Wirtschaftsingenieurwesen ist nach Ansicht der Personalmanager die Hochschule Karlsruhe bundesweit die Fachhochschule, die ihre Absolventen am besten auf das Berufsleben und ihre Karriere vorbereitet also Rang 1 im aktuellen Hochschulranking. In der Informatik teilt sich die Hochschule Karlsruhe Platz 1 mit der Fachhochschule in Darmstadt. In Elektrotechnik und Wirtschaftsinformatik erreicht die Hochschule Karlsruhe jeweils den zweiten Pla tz und im Maschinenbau den dritten. Damit gehört sie in diesen fünf ingenieurwissenschaftlichen, Informatik- bzw. Wirtschaftsdisziplinen zu den TOP 3 und war bundesweit die erfolgreichste Fachhochschule dieses Rankings.


[zurück...]
Konzeption & Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design |  Umsetzung: egghead Medien GmbH