Die WFG und ihre Handlungsfelder

Die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (kurz: WFG) ist ein interkommunaler Zusammenschluss von derzeit 15 Kommunen und 2 regionalen Banken in der Wirtschaftsregion Bruchsal. Ein innovatives und dynamisches Team mit Kompetenzen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen koordiniert die verschiedenen Projekte.

Ansiedlungen und Gewerbeflächen

Die Wirtschaftsregion Bruchsal ist Schnittstelle zwischen der TechnolgieRegion Karlsruhe und der Metropolregion Rhein-Neckar. Hier findet sich eine attraktive Mischung aus großflächigen Logistikarealen, Grundstücken für produzierenden Mittelständler und repräsentativen Büroobjekten.

Eine Interkommunale Gewerbeflächenuntersuchung hilft uns, aktuelle Bedarfe und künftige Entwicklungen anbzuschätzen. Gefördert wurde das Projekt im Rahmen des Förderprogrammes „Flächen gewinnen“ des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg.

Arbeitsmarkt und Fachkräfte

In enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung hat es sich die WFG zum Ziel gesetzt, langfristig ausreichend Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Mit Projekten wie Ausbildungsbörse, Speed-Dating, JugendTechnikSchule oder Sprungbrett Ausbildung werden Unternehmen bei der Suche nach Auszubildenden unterstützt, gleichzeitig werden Jugendliche an die Arbeitswelt herangeführt.

KMU-Förderung und Existenzgründung

Für Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wie auch für Existenzgründer bietet die WFG neben Firmenbesuchen auch Kontaktvermittlungen und Netzwerkarbeit.

Neben zielgerichteter Erstberatung von Personen, die ein Unternehmen gründen wollen, veranstaltet die WFG auch verschiedene Wettbewerbe wie „Elevator-Pitch“ oder „Designathon“. Darüber hinaus bietet die WFG Infoveranstaltungen mit Experten zu aktuellen Belangen an, etwa zum Datenschutz.

Cluster und Netzwerke

Gemeinsam geht vieles einfacher. Vom klassischen Netzwerk verschiedener Unternehmen bis hin zum Cluster als räumliche Konzentration von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen, die entlang einer Wertschöpfungskette enge Austauschbeziehungen pflegen: Wir managen das Miteinander. Im „Zukunftsforum Wirtschaftsregion Bruchsal“ haben sich rund 60 Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Verwaltung zusammengeschlossen. Neue Akzente für die Zukunft der Region setzten Expertengruppen wie „Arbeitsmarkt, Qualifikation und Fachkräfte“,
„Energie und Infrastruktur“, „Ansiedlungsmanagement“ und „Profilschärfung und Standortmarketing“. Daraus entstanden beispielsweise Projekte wie zeozweifrei unterwegs, JugendTechnikSchule oder Sprungbrett Ausbildung.

Infrastruktur und Innovation

Die WFG entwickelt die Rahmenbedingungen für Investitionen und die Unternehmen weiter. Dazu gehört die Koordination des strategischen Regionalmanagements ebenso wie die Fördermittelgewinnung.

Standortmarketing- und -kommunikation

Die Vermarktung regionaler Standorte bedarf Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle von Strategien. Das Standortmarketing der WFG zielt hauptsächlich auf die Stärkung der Wettbewerbsposition des Standortes, indem es attraktive Zielgruppen anspricht. Durch vielfältige Webpräsenz, Social-Media-Kanälen sowie regelmäßige Pressemeldungen informiert die WFG die Öffentlichkeit, Unternehmen und Multiplikatoren über ihre Arbeit, weist auf aktuelle Projekte und Entwicklungen hin und verlinkt zu Partnern und Netzwerken.

Mitglied­schaften

Die WFG ist Mitglied in Branchennetzwerken und Gremien:

TechnologieRegion Karlsruhe
Metropolregion Rhein-Neckar
Region PAMINA (Lenkungsgruppe des grenzüberschreitenden Clubs der Wirtschaftsförderer)
Cyberforum Karlsruhe (Mitgliedschaft im Informationstechnologie- und im Medien-Cluster der TRK)
Automotive Engineering Network Südwest (Fahrzeugbau-Netzwerk der TRK)

Baden-Württemberg International (Arbeitskreis der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Landes)
DVWE (Wirtschaftsförderer-Dachverband)
Bündnis für Familie Bruchsal (Arbeitsgruppe „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“)
Gründerallianz Region Karlsruhe

Mitglied­schaften

Die WFG ist Mitglied in Branchennetzwerken und Gremien:

TechnologieRegion Karlsruhe
Metropolregion Rhein-Neckar
Region PAMINA (Lenkungsgruppe des grenzüberschreitenden Clubs der Wirtschaftsförderer)
Cyberforum Karlsruhe (Mitgliedschaft im Informationstechnologie- und im Medien-Cluster der TRK)
Automotive Engineering Network Südwest (Fahrzeugbau-Netzwerk der TRK)

Baden-Württemberg International (Arbeitskreis der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Landes)
DVWE (Wirtschaftsförderer-Dachverband)
Bündnis für Familie Bruchsal (Arbeitsgruppe „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“)
Gründerallianz Region Karlsruhe

WFG-Geschäfts­berichte

Tiefere Einblicke in unsere Handlungsfelder und die jeweiligen Projekte sowie deren stetigen Fortschritt können Sie unseren Geschäftsberichten aus den vergangenen Jahren entnehmen.

WFG-Geschäfts­­­berichte

Tiefere Einblicke in unsere Handlungsfelder und die jeweiligen Projekte sowie deren stetigen Fortschritt können Sie unseren Geschäftsberichten aus den vergangenen Jahren entnehmen.

WFG-Gesellschafter

Eine Übersichtskarte finden Sie unter Standort.

Aufsichtsrat

Cornelia Petzold-Schick

Oberbürgermeisterin,
Stadt Bruchsal
(Vorsitzende)

Roland Schäfer

Vorsitzender des Vorstandes,
Volksbank Bruchsal-Bretten eG
(stellv. Vorsitzender)

Norbert Grießhaber

Vorsitzender des Vorstandes,
Sparkasse Kraichgau

Ulrich Hintermayer

Bürgermeister,
Stadt Kraichtal

Klaus Detlef Huge

Bürgermeister,
Gemeinde Bad Schönborn

Tony Löffler

Bürgermeister,
Gemeinde Ubstadt-Weiher

Aufsichtsrat

Cornelia Petzold-Schick

Oberbürgermeisterin,
Stadt Bruchsal
(Vorsitzende)

Roland Schäfer

Vorsitzender des Vorstandes,
Volksbank Bruchsal-Bretten eG
(stellv. Vorsitzender)

Norbert Grießhaber

Vorsitzender des Vorstandes,
Sparkasse Kraichgau

Ulrich Hintermayer

Bürgermeister,
Stadt Kraichtal

Klaus Detlef Huge

Bürgermeister,
Gemeinde Bad Schönborn

Tony Löffler

Bürgermeister,
Gemeinde Ubstadt-Weiher

Wir sind gerne
für Sie da.

Telefonisch erreichen Sie uns montags bis freitags unter 07251/ 93256-0. Oder nutzen Sie rund um die Uhr unser Kontaktformular bzw. schicken Sie uns eine Email an info@wfg-bruchsal.de.

Stefan Huber – Geschäftsführer

Tel. 07251 93256 – 10
stefan.huber@wfg-bruchsal.de

Frank Schmidt

Projektleiter
Tel. 07251 93256 – 14
frank.schmidt@wfg-bruchsal.de

Monika Frank

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 13
monika.frank@wfg-bruchsal.de

Lisa Funkert

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 15
lisa.funkert@wfg-bruchsal.de

Birgit Lomnitzer

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 16
birgit.lomnitzer@wfg-bruchsal.de

Sandra Riedelbauch

Projektassistenz

sandra.riedelbauch@wfg-bruchsal.de

Ines Würth

Assistenz
Tel. 07251 93256 – 12
ines.wuerth@wfg-bruchsal.de

Christian Will

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 11
christian.will@wfg-bruchsal.de

Wir sind gerne
für Sie da.

Telefonisch erreichen Sie uns montags bis freitags unter 07251/ 93256-0. Oder nutzen Sie rund um die Uhr unser Kontaktformular bzw. schicken Sie uns eine Email an info@wfg-bruchsal.de.

Stefan Huber – Geschäftsführer

Tel. 07251 93256 – 10
stefan.huber@wfg-bruchsal.de

Frank Schmidt

Projektleiter
Tel. 07251 93256 – 14
frank.schmidt@wfg-bruchsal.de

Monika Frank

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 13
monika.frank@wfg-bruchsal.de

Lisa Funkert

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 15
lisa.funkert@wfg-bruchsal.de

Birgit Lomnitzer

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 16
birgit.lomnitzer@wfg-bruchsal.de

Christian Will

Projekt Sprungbrett Ausbildung
Tel. 07251 93256 – 11
christian.will@wfg-bruchsal.de

Sandra Riedelbauch

Projektassistenz

sandra.riedelbauch@wfg-bruchsal.de

Ines Würth

Assistenz
Tel. 07251 93256 – 12
ines.wuerth@wfg-bruchsal.de

Kontakt­formular

Bitte tragen Sie Ihre Daten in die Felder ein. Beachten Sie das die mit * markierten Felder ausgefüllt werden müssen - andernfalls kann Ihre Anfrage bzw. Ihr Auftrag nicht zugeordnet bzw. weiter bearbeitet werden.

1 + 1 = ?

Kontakt­formular

Bitte tragen Sie Ihre Daten in die Felder ein. Beachten Sie das die mit * markierten Felder ausgefüllt werden müssen - andernfalls kann Ihre Anfrage bzw. Ihr Auftrag nicht zugeordnet bzw. weiter bearbeitet werden.

8 + 0 = ?